Seiteninhalt: Annette Hess: Deutsches Haus

Annette Hess: Deutsches Haus

Lesung

Termin

21. Januar 2019

Beginn

20:00 Uhr

Preis

13,00 Euro

Ort

trainsform GmbH, Meyerfeld 15, Werther

Der erste Auschwitz-Prozess findet von 1963 bis 1965 in Frankfurt a.M. statt. Generalstaatsanwalt Fritz Bauer will die deutsche
Öffentlichkeit aufrütteln, die SS-Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und die Opfer zu Wort kommen lassen. Die junge Eva Bruhns wird als Dolmetscherin zu den Zeugenbefragungen hinzugezogen. Ihre Eltern, Wirte im Gasthof Deutsches Haus, sind gegen diese Anstellung. Das Thema sei nichts für eine junge Frau. Doch Eva widersetzt sich der Haltung ihrer Eltern, die Aussagen der Opfer schockieren sie. Und plötzlich muss sich Eva ganz persönliche Fragen stellen. Warum erzählen ihre Eltern nie von ihrer Zeit in Polen? Und warum interessiert sich ihr Verlobter Jürgen nicht für die Vergangenheit?

Romandebüt der Drehbuchautorin der ausgezeichneten Fernsehserien ›Weissensee‹ und ›Ku’damm 56/59‹.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite:
https://werther.bibliotheken-in-owl.de/SERVICE/DOWNLOADS

zum Literaturkalender »

Klaus Modick war am 14.11.2018 zu Gast und las aus "Keyserlings Geheimnis"

Moderation: Verena Meyer zu Eissen

Foto